Polypropylen (PP)

  Startseite/Polypropylen (PP)
Polypropylen besitzt hohe elektrische und chemische Eigenschaften. Es besitzt außerdem gute Festigkeit und Solidität. Es wird normalerweise zu Temperaturen zwischen +5°c und + 90°c. eingesetzt und besitzt hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber chemischen Mitteln; es kann geschweißt werden.

 

Es ist jedoch nur wenig widerstandsfähig gegen Reibung und Umwelteinflüsse. Es handelt sich hierbei um ein thermoplastisches Material, halbkristallin wie PE aber widerstandsfähiger und fester und schmilzt zu höheren Temperaturen, auch wenn es niedrigere Dichte aufweist. Dank der negativen Polarität ist PP aus chemischen Gesichtspunkt sehr widerstandsfähig: bis zu 120°c behält es seine Widerstandseigenschaften gegenüber Wasserhaltigen Substanzen mit Salzen, Säuren und starken Laugen bei. Schon bei Raumtemperatur erscheint es sehr empfindlich gegen Aggressionen Seitens starker Oxidationsmittel wie Salpetersäure und Salzbildende Säuren. PP ist in Formulierungen verfügbar, welche den Feuerwiderstand verbessern (selbstlöschend PPS). Talkum ist eines der am meisten verwendeten Füllmittel bei PP. Es verbessert die Festigkeit, die dimensionale Stabilität, den Wärmewiderstand und die Gleitfähigkeit. Es fungiert außerdem als Keimbildungsmittel. Seine Nachteile liegen in der Minderung der Stoßfestigkeit bei niedrigen Temperaturen, der Minderung der Schweißfähigkeit und dem Oxidierungswiderstand bei hohen Temperaturen, sowie Bildung matter Oberflächen.

 

Einsatzbereiche:

Bereiche der Mechanik, Raumfahrt, Chemie, Elektrik, Bauwesen, sowie Halbfertigprodukte wie Rohre, Verbindungen, Platten, Vollplatten und Profile. Man gewinnt daraus: Wannen, Anlagenkomponenten, Ventilatoren, Teile von Unterwasserpumpen, Ringe, Flansche, Scheiben, Getriebe.

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen